News-Archiv

2009
Anti-Stigma-Kampagne Düsseldorf erhält Anti-Stigma-Sonderpreis
Die Jury, der neben der DGPPN und Open the doors auch Vertreter der
Selbsthilfeverbände von Psychiatrie-Erfahrenen und Angehörigen psychisch
Kranker angehören, verlieh in diesem Jahr zusätzlich einen Sonderpreis.
Dieser ging an die Selbsthilfegruppe Antistigma Düsseldorf für ihr langjähriges
Engagement. Die von Psychiatrie-Erfahrenen geleitete Selbsthilfegruppe
führt seit 2003 Aufklärungsprojekte zu psychischen Erkrankungen insbesondere
an Schulen und an Krankenpflegeschulen durch. Sie leistet hierdurch
neben der wichtigen Aufklärung auch einen Beitrag zum Empowerment Psychiatrie-
Erfahrener.
Urkunde

 

preisverleihung_berlin02

Anti-Stigma Düsseldorf: Förderpreis zur Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen: Ilja Ruhl, Andreas Liebke stellvertretend für Andreas Kernchen von der SHG Anti-Stigma Düsseldorf, Prof. Dr. Dieter Paar (Director Medical Affairs, Sanofi Aventis), Prof. Dr. med. Wolfgang Gaebel (Past President DGPPN) (Sonderpreis)